Mission Flugtaxi zum Greifen nah

0
1624
Auf dem Digitalen Staat im April wird Staatsministerin Dorothee Bär als Schirmherrin des Kongresses (hier 2018) in ihrer Keynote einen Impuls zur Digitalisierung Deutschlands geben und auf Innovationen wie das Flugtaxi zu sprechen kommen. (Foto: BS/Dombrowsky)

Die Staatsministerin für Digitales, Dorothee Bär (CSU), hat eine Vision für die sie vor einem Jahr, kurz nach dem Antritt ihres Amtes als Beauftragte für die Digitalisierung im Bundeskanzleramt, belächelt worden ist. Bär wirbt seitdem für ihre Mission, Deutschland zum Weltmarktführer bei der Produktion von Flugtaxis zu machen.

Dorothee Bär wird im April als Schirmherrin des Digitalen Staates (www.digitaler-staat.org) in Berlin über die Digitalisierung Deutschlands eine Keynote halten, bei der der Staat als Treiber für den digitalen Transformationsprozess der Gesellschaft und der Etablierung von Innovationen vorbildhaft vorangehen sollte. Dazu zählt zweifelsohne auch das Flugtaxi, welches die Mobilität Deutschlands optimieren soll.

City-Airbus revolutioniert Verkehr

Vor wenigen Tagen ist “ihr” Ziel des Flugtaxis in greifbare Nähe gerückt. In Donauwörth wurde der erste Prototyp des City-Airbus produziert, der im dortigen Helikopterwerk von Airbus das Licht der Welt erblick hat. Auf dem Rathausplatz Ingolstadts stellte Bär ihn gemeinsam mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) erstmals der Öffentlichkeit vor. Die Technologie, die über einen hybrid-elektrischen Antrieb verfügt, soll die Mobilität in Städten zukünftig revolutionieren. Laut Airbus sollen die Flugtaxis 2025 in Serie gehen.

Ingolstadt wurde nicht ohne Grund für die Präsentation des City-Airbus ausgewählt, da er in der dortigen Modellregion für Luftmobilität getestet werden soll. Die Staatsministerin zeigte sich bei der Vorstellung des technischen Wunderwerks euphorisch: “Ich rechne fest mit dem Jungfernflug noch in dieser Legislaturperiode. Fakt ist: Der Luftverkehr lässt sich in vielerlei Hinsicht sogar leichter und sicherer regeln als der Straßenverkehr, weil es hier zum Beispiel keine Fußgänger und Fahrradfahrer gibt. Und mit dem autonomen Fliegen wird es noch leichter.”

Dorothee Bär auf dem Digitalen Staat

Staatsministerin Dorothee Bär wird sich auf dem Kongress Digitaler Staat in ihrer Keynote außerdem ausführlich zur Digitalisierung der Verwaltung 4.0 äußern. Sie wird Impulse geben, wie Bürger die Vorteile einer im Wachsen begriffenen Digitalgesellschaft besser nutzen können. Ängste sollen abgebaut werden, um den Fortschrittsmotor Digitalisierung in den Kommunen, egal ob in der Stadt oder auf dem Land, voranzutreiben. Mehr Informationen zum Kongress, mit der Gelegenheit zur Anmeldung, erhält man auf www.digitaler-staat.org.

Die Diplom-Politologin Bär (CSU), die seit März 2018 Staatssekretärin für Digitales im Bundeskanzleramt ist, war zwischen 2013 und 2018 bereits Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. Seit 2002 ist sie Mitglied des Deutschen Bundestages.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here