Dr. Markus Richter treibt Digitalisierung des BAMF voran

0
1671
Der Vizepräsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge und Initiator des Netzwerkes NExT, Dr. Markus Richter, wird auf dem Digitalen Staat im April 2019 insbesondere die Potenziale der behördenübergreifenden Kooperationen aufzeigen. (Foto: BAMF)

Getreu dem Sprichwort “Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit”, suchen die Behörden derzeit nach Strategien zur Umsetzung des digitalen Transformationsprozesses in ihren Häusern.

Der Vizepräsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Dr. Markus Richter, wird auf dem Netzwerk Digitaler Staat (www.digitaler-staat.org) im Premierenkino Kosmos Berlin über die Digitalisierung seiner Behörde sprechen. Dr. Richter war dort zwischen 2015 und 2018 mit dem Aufbau und der Leitung der Abteilung “Infrastruktur/IT” beauftragt, bevor er im Juni 2018 zum Vizepräsidenten ernannt worden ist. Als Fachmann der Digitalisierung liefert er wertvollen Input, von dem die Teilnehmer im Premierenkino Kosmos in Berlin am 2. und 3. April profitieren werden.

IT-Experte auf dem Digitalen Staat

Dr. Markus Richter wird die Erfolgsgeschichte des Behördennetzwerkes NExT, das sich 2018 auf dem Digitalen Staat gegründet hat, mit den zugehörigen Vertretern Revue passieren lassen. Im Netzwerk sind neben dem BAMF u. a. Institutionen wie das Auswärtige Amt, das Statistische Bundesamt oder das Kommando Cyber- und Informationsraum der Bundeswehr (CIR) vertreten. Es soll einen effizienten Austausch bei der Konzeption von Maßnahmen bei der digitalen Transformation in der Verwaltung zu schaffen. Richter sagte im letzten Jahr zu der Aufgabe von NExT: “Es geht uns nicht darum, theoretische Konzepte zu diskutieren. Wir wollen Dinge umsetzen und das mit größtmöglicher Praxisnähe tun.”

Außerdem steht er am 2. April zwischen 17:30 Uhr und 18.30 Uhr bei einem Meet&Match den Jungen und Kreativen zum Meinungsaustausch zur Verfügung. Startups und Sozialentrepreneure diskutieren mit ihm und anderen Vertretern aus Verwaltung und Wirtschaft über innovative Ideen der Digitalisierung.

IT-Strategie des BAMF

Das BAMF in Nürnberg verfügt als erste deutsche Verwaltung über ein IT-Labor, um die IT-Prozesse des Hauses mit einer agilen Entwicklungsmethode, Scrum genannt, weiterzuentwickeln. Außerdem hat die Behörde eine Digitale Agenda 2020 verfasst, die den Fortschritt in das Digitale Zeitalter der Behörde zukunftssicher ebnen soll.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here