Chronik über die Anfänge der Transportfliegerei

0
647
Hans-Werner Ahrens: Die Transportflieger der Luftwaffe 1956 bis 1971. Konzeption – Aufbau – Einsatz. Berlin 2019, 560 Seiten, Preis: 39,80 Euro (Grafik: Miles-Verlag)

Das Buch “Die Transportflieger der Luftwaffe 1956 bis 1971. Konzeption – Aufbau – Einsatz” wurde vor wenigen Tagen bei einer Veranstaltung im Luftwaffenmuseum in Berlin-Gatow vorgestellt. Zahlreiche Gäste, unter ihnen u.a. der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Ingo Gerhartz, waren dabei anwesend. Autor des Werkes ist Generalmajor a.D. Hans-Werner Ahrens, ehemaliger Kommandeur des Luftwaffentransportkommandos.

Die heutigen Einsätze der Bundeswehr sind ohne die militärische Transportfliegerei nicht möglich. Das Motto der Transportflieger “First in – Last out” war und ist Ausdruck ihres professionellen soldatischen Selbstverständnisses im weltweiten Einsatz von Anfang an. Bereits mit der Aufstellung der Luftwaffe ab 1956 hatte man ihnen neben reinen Versorgungsflügen auch den In- und Auslandseinsatz für humanitäre Hilfe “in die Wiege” gelegt.

Generalmajor a.D. Hans-Werner Ahrens, erfahrener Transportflugzeugführer und letzter Kommandeur des 2010 aufgelösten Lufttransportkommandos, hat unter Beteiligung zahlreicher Zeitzeugen die Konzeption, den Aufbau, die Organisationsstrukturen, die Entwicklung der militärischen Transportfliegerei und ihre fordernden Einsätze von den Anfängen bis ins Jahr 1971 facettenreich und lebendig beschrieben.

Dabei werden die handelnden Personen genauso gewürdigt wie die stets flexible Bewältigung vielfältiger Herausforderungen. Damit ist dem Autor die bislang fehlende historische Grundlagenarbeit über einen unverzichtbaren Dienstteilbereich der Luftwaffe in diesem richtungsweisenden Zeitabschnitt gelungen.

Das Buch wurde gefördert durch die Interessengemeinschaft Deutsche Luftwaffe e.V. (IDLw). Es erschien als Band 8 der Reihe “Schriften zur Geschichte der Deutschen Luftwaffe”, begründet und herausgegeben von Eberhard Birk und Heiner Möllers.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here