- Werbung -
Start Digitales Stärkung des Ehrenamtes durch Digitalisierung

Stärkung des Ehrenamtes durch Digitalisierung

Helfende Hände sind heutzutage wichtiger denn je. Besonders in der unmittelbaren Nachbarschaft ist Hilfe gefragt. Freiwillige unterstützen Tafeln, sind in Aufnahmeeinrichtungen aktiv. Um im breiten Spektrum ehrenamtlicher Arbeit besser zu vernetzen, sind spezielle Plattformen im Netz ein wichtiger Knotenpunkt für den Austausch.


Das Gütersloher Start-up topocare entwickelt die App VoluMap – eine digitale Lösung, um bürgerschaftliches Engagement zu stärken.


Digitale Orientierungshilfe für Ehrenamtliche


Die Lösung bringt ohne großen Bürokratieaufwand Ehrenamtliche und professionelle Organisationen zusammen. Eine kartengebundene Darstellung von Maßnahmen oder Projekten, bei denen Helfer gesucht werden, schafft Orientierung. Ganz spontan können sich so auch Interessierte, die keiner Hilfsorganisation angehören, einbringen. Dabei wird das breite Spektrum des Ehrenamtes – von der Flüchtlingshilfe bis hin zum Naturschutz – mit der Software abgedeckt.


Mehr Information zum Unternehmen findet man hier.


Auf dem Netzwerk Digitaler Staat (www.digitaler-staat.org) können die Teilnehmer einen Blick auf die Anwendung und deren Funktionen werfen. In der kongressbegleitenden Ausstellung werden ca. 60 Unternehmen ihre Produkte rund um die Digitalisierung der Verwaltung der Zukunft in Berlin am 2. und 3. April vorstellen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Werbung -
- Werbung -