Ziebs erklärt Kandidatur

0
1217
Will als CTIF-Vizepräsident kandidieren: DFV-Präsident Hartmut Ziebs. (Foto: Katrin Neuhäuser, DFV)

Der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), Hartmut Ziebs, will Vizepräsident des Weltfeuerwehrverbandes CTIF werden. Das gab der 59-jährige Nordrhein-Westfale selbst bekannt.


Ziebs, der seit 2016 an der DFV-Spitze steht und zuvor zwölf Jahre lang Vizepräsident des Verbandes war, sagte: “Eine sich globalisierende Welt einerseits und lauter werdende Stimmen für einen Protektionismus andererseits führen zu Unsicherheiten und Abgrenzungsmechanismen.” Er mache sich für eine grenzüberschreitende, weltweite Feuerwehr- und Wertegemeinschaft stark, so der selbständige Gerüstbauunternehmer aus Schwelm. “Die geschichtlichen Ereignisse des letzten Jahrhunderts und die aktuellen Herausforderungen mit der zunehmenden Verantwortung für Feuerwehren fordern mutiges Handeln”, so Ziebs weiter. Dieser Verantwortung stelle er sich.


Die CTIF ist eine internationale Vereinigung des Feuerwehr- und Rettungswesens, in der 39 Staaten vertreten sind. Sie ist die Fach- und Interessensvertretung von rund fünf Millionen Feuerwehrleuten. Die CTIF-Präsidiumswahlen finden im Juli im schweizerischen Martigny statt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here