Happy Birthday: Ein Jahr NExT

0
1561
Dr. Hans Günther Gaul, Sven Stephen Egyedy, Dr. Markus Richter, Jürgen Renfer und Vincent Patermann erläutern wie sich NExT, ein Jahr nach der Gründung, entwickelt hat (v.l.n.r.). Foto: (BS/Tobias Giessen)

“NExT entwickelte sich aus einem zufälligen Treffen, wo die behördlichen Digitalisierungsverantwortlichen feststellten, dass es viele Schnittstellen zwischen ihnen gibt”, erläuterte Dr. Markus Richter, Vizepräsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) die Entstehungsgeschichte auf dem Digitalen Staat. Hierbei sei das Gremium besetzt mit Praktikern, die sich als Treibende der Digitalisierung des öffentlichen Sektors verstehen. Auch vorausschauend miteinander zu kooperieren zeichnet das Netzwerk aus.

NExT umfasst dabei verschiedene Werkstätten, die unterschiedliche Projekte und Themen aufgreifen und jeweils einen Werkstattleiter besitzen. So ist beispielsweise Sven Stephen Egyedy, Chief Technology Officer des Auswärtigen Amts, der Leiter für die Werkstatt “Digitale Projekte”. Der Kern dieser Projekte sei die Kooperation. “Durch den informellen Austausch zu einem Projekt zwischen Behörden konnten wir beispielsweise am Anfang sicherstellen, dass Themen, die entwickelt werden, danach entweder eine Anschlussnutzung oder eine Weiternutzung, erfahren”, sagte Egyedy. Bereits ab Gesetzesvorhaben könnte ebenso der Fachaustausch erfolgen. Ein Bespiel hierfür sei das Fachkräfteeinwanderungsgesetz. Auch wenn dieses noch nicht verabschiedet sei, so betreffe es viele Netzwerkmitglieder. Diese würden nicht nur über das Gesetz, sondern bereits jetzt über die Digitalisierung dahinter sprechen. Denn je nach Anwendung brauche es unterschiedliche Designs.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here