Transformation erforderlich

0
997
Verlangte angesichts der Digitalisierung eine Transformation des Denkens: Christian R. Maier, General Director A/V Software Solutions 360⁰ bei Bechtle. (Foto: BS/Giessen)

Die Digitalisierung bedingt eine Transformation des Denkens. Schließlich diene sie ausschließlich der Automatisierung und Autonomisierung von Abläufen. Das unterstrich Christian R. Maierhofer, General Director A/V Software Solutions 360⁰ bei Bechtle, auf dem “Digitalen Staat” in Berlin.


Außerdem machte er deutlich, dass überkomplexe Systeme langfristig nicht am Markt bestehen könnten. Vielmehr sei eine Komplexitätsreduktion erforderlich. Maierhofer betonte: “In der digitalen Welt ist ein digitales Mindset erforderlich.” Dementsprechend müssten alle Prozesse und Strukturen so ausgelegt sein, dass sie kritisch reflektiert werden können.


Maierhofer wies darüber hinaus noch auf ein erhebliches Problem hin: Die Mitarbeiter, die der deutsche Staat in der digitalen Welt benötige, könnten nicht eingekauft werden. Auch sei es schwierig, sie aus dem bestehenden System heraus zu gewinnen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here