BMI gibt Startschuss für Nationalen Pakt Cyber-Sicherheit

0
1388
Mit dem Nationalen Pakt Cyber-Sicherheit will die Bundesregierung den Austausch von Staat, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft voranbringen. (Foto: Orlando Florin Rosu, www.stock.adobe.com)

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) hat mit der Umsetzung des Nationalen Pakts Cyber-Sicherheit begonnen. In dem Pakt sollen alle gesellschaftlich relevanten Gruppen, Hersteller, Anbieter und Anwender sowie die öffentliche Verwaltung in gemeinsamer Verantwortung eingebunden werden.

Zunächst will das BMI alle wesentlichen Akteure aus den Bereichen Informations- und Cyber-Sicherheit erheben, um ein strukturiertes Gesamtbild der relevanten Aktivitäten in Deutschland zu generieren. Im nächsten Schritt sollen hochrangige Vertreter aller Gesellschaftsgruppen mit dem BMI eine gesamtgesellschaftliche Erklärung zur Cyber-Sicherheit erarbeiten. Dazu soll je ein Repräsentant aus dem Top Management aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft den Pakt begleiten. Für die Politik nimmt Prof. Günther Krings, Parlamentarischer Staatssekretär im BMI, diese Rolle wahr.

Mit dem im Koalitionsvertrag beschlossenen Vorhaben will die Bundesregierung die Vernetzung der Akteure fördern und den vertrauensvollen Austausch zwischen Staat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft voranbringen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here