- Werbung -
Start Staat & Rathaus Zukunftspakt Verwaltung

Zukunftspakt Verwaltung

Die Berliner Behörden sollen den Bürgern sowie den Unternehmen einen besseren und schnelleren Service bieten. Dazu haben der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller (SPD), die Mitglieder des Senats und die im Rat der Bürgermeister zusammenwirkenden Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Bezirke den “Zukunftspakt Verwaltung” unterzeichnet.

Ziel des Paktes ist eine bessere und effizientere Arbeit der Berliner Verwaltung und eine Optimierung der gesamtstädtischen Steuerung dieser. 27 darin enthaltene Projektsteckbriefe nehmen sämtliche Aspekte der Verwaltungstätigkeit in den Blick. Dazu gehören Digitalisierung und Strukturen der Verwaltung, Personalentwicklung und Personalgewinnung, Führungskultur und Führungskompetenzen, Verwaltungssteuerung sowie effiziente Geschäftsprozesse. Im Bereich Digitalisierung etwa soll das ITDZ Berlin, der zentrale IT-Dienstleister des Landes, in seiner Handlungs- und Leistungsfähigkeit weiterentwickelt, die Arbeit des IKT-Lenkungsrates optimiert sowie die Breitbandanbindung der öffentlichen Verwaltung beschleunigt werden.

Personalgewinnung, -entwicklung und Führung stünden, laut dem Pakt, deshalb im Fokus, da in den kommenden Jahren altersbedingt ein erheblicher Teil der Beschäftigten ausscheide und auf die übrigen und neugewonnenen Mitarbeiter/innen durch Digitalisierung und optimierte Strukturen “erhebliche Veränderungen zukommen”. Attraktive Arbeitsbedingungen, schnellere Stellenbesetzungen, eine neue Führungskultur und ein landesweites Personalentwicklungskonzept sollen diesen Prozess begleiten.

Im CityLAB Berlin soll eine Verwaltungsmanufaktur als “Labor für die Verwaltung der Zukunft” eingerichtet werden. Das Herzstück des Pakts sei aber eine veränderte kooperative Steuerung. Senat und Bezirke sollen dazu verbindliche ressortübergreifende Zielvereinbarungen schließen, die mittelfristig gesetzlich verankert werden. Dem Abgeordnetenhaus werde nun halbjährlich Bericht zur Umsetzung des Zukunftspakts erstattet, sowie in einem Jahr im Rahmen des “Berliner Verwaltungskongresses” eine erste Bilanz gezogen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Werbung -
- Werbung -