Tag der Bundeswehr 2019

1
487
Großer Andrang bei zunehmend besserem Wetter herrschte beim Tag der Bundeswehr in Koblenz. (Foto: BS/Portugall)

Vorgestern war es wieder soweit: Zum nunmehr fünften Male fand der “Tag der Bundeswehr” statt. Bundesweit haben sich unter dem Leitmotiv “Willkommen Neugier” 14 Standorte daran beteiligt: vom schleswig-holsteinischen Jagel im Norden bis zum baden-württembergischen Pfullendorf im Süden, vom rheinland-pfälzischen Koblenz im Westen bis zum brandenburgischen Schlieben im Osten. An all diesen Orten präsentierten sich die deutschen Streitkräfte mit ihren Fähigkeiten.

Am sogenannten “Wasserplatz” im Koblenzer Stadtteil Metternich war der Inspekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr gleichsam “Hausherr” der ganztägigen Veranstaltung in der Rhein-Mosel-Stadt. Generaloberstabsarzt Dr. Ulrich Baumgärtner betonte in der Begrüßungsrede seine Freude über den Anklang, den der diesjährige Tag der Bundeswehr bei der Bevölkerung gefunden habe. Die Präsentation der Bundeswehr am Standort Koblenz mache ihn als Inspekteur des Sanitätsdienstes und als Leiter des für die Veranstaltung verantwortlichen Kommandos Sanitätsdienst ausgesprochen stolz.

Neben dynamischen Vorführungen – einschließlich Freifallern der Luftlandetruppen – spielte das Heeresmusikkorps Koblenz auf. Bekannte Sportsoldaten waren ebenso vor Ort wie Angehörige des Zentrums Innere Führung. Auch zivile Feuerwehren und Rettungsdienste sowie das Technische Hilfswerk (THW) beteiligten sich an der Leistungsschau.

1 Kommentar

  1. Es war eine phantastische Präsentation der Bundeswehr hier in Koblenz. Organisatorisch war alles perfekt, die An- und Abreise hat funktioniert. Die Vielseitigkeit der Bundeswehr, wie Feuerwehr, Rettungsdienst und vieles mehr dürfte für manchen Jugendlichen ein krisensicheres Berufsbild sein. Weiter so.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here