Würtenberger wird in einstweiligen Ruhestand versetzt

0
1003
Julian Würtenberger, bisher Staatssekretär im baden-württembergischen Innenministerium, soll in den einstweiligen Ruhestand versetzt werden. (Foto: Laurence Chaperon)

Julian Würtenberger, Staatssekretär im Stuttgarter Innenministerium, soll in den einstweiligen Ruhestand versetzt werden. Dies will Ressortchef Thomas Strobl (CDU) – in vollem Einvernehmen mit Würtenberger – bei Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen) beantragen. Nachfolger Würtenbergers soll der bisherige Abteilungsleiter für Digitalisierung im baden-württembergischen Innenministerium, Andreas Schütze, werden.

Der 62-jährige Würtenberger war seit April 2018 Staatssekretär im Stuttgarter Innenministerium. Die Tätigkeitsschwerpunkte des gebürtigen Freiburgers lagen dort in den Bereichen Innere Sicherheit sowie Ausländer- und Flüchtlingspolitik.

Der verheiratete Vater dreier Töchter wurde 1984 Leiter des Umweltschutzamtes im Landratsamt Sigmaringen. Noch im selben Jahr wechselte er als parlamentarischer Berater zur baden-württembergischen CDU-Landtagsfraktion. Dort arbeitete Würtenberger bis 1988. Anschließend war er bis 1991 als Referent in der Zentralstelle im Stuttgarter Innenministerium tätig. Anschließend fungierte Würtenberger bis 1997 als Leiter des Grundsatzreferates im Verkehrsministerium Baden-Württembergs. Danach wechselte er erneut in die Zentralstelle im Stuttgarter Innenministerium, dieses Mal als deren Leiter. Ab dem Jahr 2000 war Würtenberger sieben Jahre lang Abteilungsleiter im Stuttgarter Staatsministerium. Von 2008 bis 2012 fungierte er als Präsident des Regierungsbezirks Freiburg. Anschließend war Würtenberger kurzzeitig als selbständiger Rechtsanwalt und Unternehmensberater tätig. Zwischen 2013 und 2016 arbeitete er dann als Abteilungsleiter im Bundesfinanzministerium (BMF). 2016 wechselte er schließlich ins Stuttgarter Innenministerium, zunächst als Amtschef. Später wurde er dann dort Staatssekretär.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here