Wiedereinführung

0
335
Um die hauptamtliche Polizei zu entlasten und mehr Präsenz in die Stadt zu bringen, soll es im hessischen Offenbach ab 2020 einen Freiwilligen Polizeidienst geben. (Foto: TechLine/www.pixabay.com)

Ab Anfang kommenden Jahres wird es im hessischen Offenbach wieder einen Freiwilligen Polizeidienst geben. Dazu unterzeichneten Vertreter der Stadt und des Landes nun einen Kooperationsvertrag. Es gehe insbesondere darum, “mehr uniformierte Präsenz ins Stadtgebiet zu bringen”, erklärte Ordnungsdezernent Peter Freier. “Denn eine Uniform schafft Respekt”, so der CDU-Politiker weiter.

Zu den Aufgaben der ehrenamtlich tätigen Polizeihelfer gehören die vorbeugende Bekämpfung von Straftaten, die Überwachung des Straßenverkehrs, die Unterstützung des polizeilichen Streifen- und Ermittlungsdienstes sowie die Sicherung und der Schutz von Gebäuden und öffentlichen Anlagen. Außerdem sollen sie Ordnungswidrigkeiten melden, etwa illegale Müllhalden, und die Landes- und Stadtpolizei bei größeren Veranstaltungen unterstützen. Sie besitzen das Recht, im Straßenverkehr Zeichen und Weisungen zu erteilen. Des Weiteren ist geplant, dass sie als Ansprechpartner für die Bürger fungieren und diese beraten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here