Programm zur Gefährdungsbeurteilung entwickelt

0
764
Für Gefährdungsbeurteilungen bei Feuerwehren (Foto) kann künftig bundesweit ein neues, kostenfreies Programm verwendet werden. Es richtet sich vor allem an Verantwortliche in Freiwilligen Feuerwehren. (Foto: Tobias Dietz/www.pixelio.de)

Für die Gefährdungsbeurteilung bei den Freiwilligen Feuerwehren haben mehrere Feuerwehr-Unfallkassen eine Software entwickelt. Das Online-Programm “riskoo” soll den Bewertungsprozess deutlich vereinfachen. Es steht nun bundesweit zur kostenlosen Nutzung bereit.

“riskoo” kann sowohl auf einem stationären PC als auch auf einem Laptop oder einem Tablet genutzt werden. Es muss nur ein Internetzugang vorhanden sein. Zudem sind eine einmalige Registrierung sowie die Festlegung der Nutzungsberechtigten erforderlich. Zunächst wurden zwei Module in das Programm eingespielt (“Organisation von Sicherheit und Gesundheitsschutz” sowie “Feuerwehrhaus”). Weitere Elemente sollen sukzessive folgen. Noch in diesem Jahr soll das Modul “Vorbereitung von Einsatzübungen” hinzugefügt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here