Individuelle Online-Dienste-Pakete für Bayerns Kommunen

0
166
Ab Oktober können bayerische Kommunen auf die staatlich geförderten Online-Dienst-Pakte der AKDB zurückgreifen. (Foto: BS/Petersdorff)

Im August gab der Freistaat Bayern bekannt, dass er seine Kommunen künftig bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) finanziell unter die Arme greifen wolle. Nun hat die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) ein Angebot an förderfähigen Online-Dienste-Paketen ausgearbeitet, das kommunale Bedarfslagen erkennen und individuell berücksichtigen soll.

Dabei können Kommunen mit einer Übernahme von bis zu 80 Prozent des Investitionsvolumens rechnen, bei besonderer Förderintensität sind es sogar 90. Da die Anträge erst ab Anfang Oktober eingereicht werden können, sieht der zeitliche Fahrplan der AKBD vor, schon im September mit individuell zugeschnittenen Bundles an die Kommunen heranzutreten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here