Jubiläum: Ein halbes Jahrhundert Internet

0
989
An der University of California wurde der erste Knoten des Arpanets vor 50 Jahren in Betrieb genommen. (Foto: Prayitno, CC BY 2.0, www.flickr.com)

Am 30. August 1969 nahm mit dem ersten Knoten des Arpanet der unmittelbare Vorgänger des Internets seinen Betrieb auf. In den Anfängen noch ein kleines dezentrales Netzwerk, das vornehmlich dazu diente, den Austausch zwischen Universitäten in Diensten des US-Verteidigungsministerium zu beschleunigen, hat heutzutage gut vier Milliarden Nutzer weltweit, 57 Millionen allein in Deutschland.

Als man sich an der Universität von Los Angeles daran begab, den ersten Knoten eines lediglich vier Forschungseinrichtungen umspannenden Netzwerks einzurichten, ahnte wohl niemand unter den Verantwortlichen, eine technische Revolution ins Rollen zu bringen. Was anfangs eine bloße Abwehrmaßnahme der Advanced Research Projects Agency (ARPA) zum Ausbau des technologischen Wissens gegenüber der Sowjetunion war, entwickelte jedoch bald ein Eigenleben, das immer neue Triebe hervorbrachte. Einer davon ist – das World Wide Web, das Internet, wie es heute noch im Gebrauch ist. Es wurde 1989 an der Forschungseinrichtung CERN erstmals vorgestellt.

Heute nutzen laut einer Hochrechnung der europäischen Statistikbehörde Eurostat allein in der Bundesrepublik Deutschland 92 Prozent aller Bürgerinnen und Bürger das Internet. In absoluten Zahlen ausgedrückt, macht das insgesamt 57 Millionen User. 2001 – das Jahr, in dem zum ersten Mal diese Zahlen gemessen wurden – war es knapp die Hälfte. Weltweite Messungen sprechen für das Jahr 2018 mit insgesamt vier Milliarden Nutzern von genau 51 Prozent. Tendenz steigend.    

Anlässlich des runden Geburtstags meldete sich auch der Präsident des Digitalverbandes Bitkom, Achim Berg, zu Wort. Sein Thema, die Geschichte und das, was man aus ihr an Informationen für die digitale Zukunft beziehen kann: “Die Köpfe hinter dem Arpanet hatten die Vision, Computer miteinander zu vernetzen, um den wissenschaftlichen Austausch voranzubringen. Sie stellten dabei die bis dato gültigen Regeln der Punkt-zu-Punkt-Kommunikation auf den Kopf. Niemand konnte vor 50 Jahren ahnen, wie sehr dieses Vorhaben die Welt verändern würde. Wir sollten uns öfter an die Geschichte des Arpanets erinnern, wenn wir über Zukunftstechnologien wie Künstliche Intelligenz oder Blockchain sprechen.“

Die zitierten Statistiken zu Deutschland finden sich hier, weltweit unter diesem Link.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here