Führungswechsel in Rostock

0
439
Achim Segebarth (l.) steht künftig an der Spitze der Rostocker Polizeiinspektion. Die Kriminalpolizeiinspektion der Hansestadt leitet ab sofort Heiko Tesch (r.). (Foto: Polizeipräsidium Rostock)

Sowohl die Polizeiinspektion Rostock als auch die Kriminalpolizeiinspektion der Hansestadt stehen unter einer neuen Leitung. Die Polizeiinspektion wird künftig von Achim Segebarth geleitet. Der 45-jährige gebürtige Rostocker folgt auf Michael Ebert, der ins Polizeipräsidium Neubrandenburg gewechselt ist. An der Spitze der Kriminalpolizeiinspektion befindet sich ab sofort der 46-jährige Heiko Tesch.

Der heutige Kriminaldirektor begann seine Karriere zunächst im mittleren Dienst der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommerns. 1996 stieg er in den gehobenen Dienst auf und hatte anschließend verschiedene Führungsaufgaben im Schweriner Landeskriminalamt (LKA) inne. Zwischen 2005 und 2007 absolviert Tesch den Aufstieg in den höheren Dienst. Von 2012 bis 2015 fungierte er als Leiter der Führungsgruppe in Wismar. Zuletzt war Tesch erneut im LKA tätig.

Auch Segebarth startete im mittleren Vollzugsdienst der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommerns. 2001 stieg er in den gehobenen Dienst auf und arbeitete in der damaligen Polizeidirektion Stralsund. Zwischen 2005 und 2007 absolvierte Segebarth – gemeinsam mit Tesch – den Aufstieg in den höheren Dienst. Anschließend hatte er mehrere Führungsfunktionen in der Anklamer und der Rostocker Polizeidirektion inne. 2012 übernahm Segebarth die Leitung des Rostocker Kriminalkommissariats. Zuletzt war er Dezernatsleiter im Polizeipräsidium der Hansestadt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here