Gefahr aus der Luft

0
321
Die Zahl der Drohnen (Foto) nimmt nicht nur in Deutschland immer weiter zu. Aus diesem Grunde gewinnt die rechtzeitige Detektion und Abwehr der unbemannten Flugsysteme zunehmend an Bedeutung. (Foto: Stefan Voß, CC BY 2.0, www.flickr.com)

Die Zahl unbemannter Flugsysteme, die auch als Drohnen bezeichnet werden, nimmt nicht nur in Deutschland immer weiter zu. Das führt u.a. an Flughäfen zu einer steigenden Zahl von Konflikten mit dem Flugbetrieb und stellt die Polizeien vor neue Herausforderungen. Eine davon ist die effektive Detektion der Drohnen sowie das Ergreifen weiterer wirksamer Gegenmaßnahmen.

Genau hierzu veranstaltet die Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft Norddeutschland, u.a. in Kooperation mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB), am 5. September eine Veranstaltung in Hamburg. Dabei erläutern die Referenten etwa das Gefährdungspotenzial handelsüblicher Drohnen sowie digitale Schutzmöglichkeiten, die Drohnendetektion mittels fahrzeuggestützter Systeme sowie die Notwendigkeit eines ganzheitlichen Ansatzes bei der Abwehr der unbemannten Systeme. Zudem geht es um die Sicherheitslage in Fußballstadien. Es finden auch Live-Demonstrationen von Detektionssystemen statt.

Weitere Informationen: www.aswnord.de/veranstaltungen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here