Sicherheitspartnerschaft vereinbart

0
382
Der saarländische Innenminister Klaus Bouillon (CDU, l.) hat mit dem Oberbürgermeister von Saarlouis, Peter Demmer (SPD, r.) eine Sicherheitskooperation geschlossen. (Foto: BS/Saarland.de)

Das saarländische Innenministerium und die Stadt Saarlouis haben eine Sicherheitspartnerschaft vereinbart. Dadurch wird die Zusammenarbeit zwischen Landespolizei und kommunalen Akteuren intensiviert. Zudem soll die Sicherheit in der Stadt erhöht werden.

Innenminister Klaus Bouillon (CDU) sagte dazu: “Die Gewährleistung der Inneren Sicherheit ist das oberste Ziel der Sicherheitsbehörden. Wir möchten mit dieser Partnerschaft die subjektive Sicherheit erhöhen und Angsträume reduzieren. Sicherheitsbedenken dürfen nie die Maßgabe für Lebensqualität und wirtschaftliche Entwicklung sein.” Ziel der Vereinbarung ist unter anderem, Kriminalitätsbrennpunkte beziehungsweise polizeiliche Schwerpunkte in Saarlouis zu identifizieren und darauf aufbauend Abwehrstrategien zu entwickeln. Auf Basis dieses Kriminalitätslagebildes sollen neue Konzepte zur Stärkung und Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung entwickelt sowie gemeinsame Schwerpunktaktionen zwischen Ortspolizeibehörde und Vollzugspolizei geprüft werden. Darüber hinaus soll eine kommunale Sicherheitsstreife, die von der Vollzugspolizei unterstützt wird, ein kurzfristiges Eingreifen bei Gefahrenlagen und Störungen garantieren.

Ähnliche Sicherheitspartnerschaften hat das saarländische Innenministerium bereits mit Saarbrücken, Neunkirchen, Merzig und Sulzbach geschlossen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here