OZG -Umsetzung vernachlässigt

0
629
Kommunen fühlen sich bei der OZG-Umsetzung überfordert. Sie fordern mehr Unterstützung seitens Land und Bund. (Foto: rawpixel, pixabay.com)

Die Bedeutung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) für eine bürgerfreundliche Gestaltung der Kommune wird von 42 Prozent der Verwaltungsangestellten als gering erachtet. Rund ein Viertel sieht gar eine geringfügige Beachtung der OZG-Umsetzung in ihrer eigenen Kommune.

Dabei stellen die Prozessanpassung (81 Prozent), das Budget (41 Prozent) sowie die Mitarbeitermotivation (42 Prozent) maßgebliche Herausforderungen dar. Viele Kommunen (55 Prozent) fühlen sich sogar im Stich gelassen, weil sie nicht ausreichend in die Landes- und Bundesaktivitäten einbezogen werden. Darüber hinaus sind 16 Prozent der Überzeugung für den aktuellen IT-Dienstleister nicht genug vorbereitet zu sein, wie eine Umfrage von BearingPoint zeigt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here