Personalveränderungen in militärischen Spitzenstellen

0
1047
Jetzt an der Marineschule Mürwik: Flottillenadmiral Thomas Josef Ernst (Foto: BS/Bundeswehr, Martin Mascheski)

Im September werden folgende Personalmaßnahmen in militärischen Spitzenstellen wirksam:

Streitkräftebasis:

Generalmajor Werner Josef Haumann, Stellvertretender Chef des Stabes “Support” im “Allied Joint Force Command” in Neapel, tritt in den Ruhestand.

Flottillenadmiral Thomas Josef Ernst, Verteidigungsattaché im Militärattachéstab in Washington/DC, wird an der Marineschule Mürwik in Flensburg eingesetzt. Sein Nachfolger wird Oberst Frank Michael Gräfe, der zurzeit in Vorbereitung auf seine Verwendung als Verteidigungsattaché im Kommando Territoriale Aufgaben der Bundeswehr (KdoTerrAufgBw) in Berlin eingesetzt wird.

Luftwaffe:

Generalmajor Bernhardt Schlaak, Stellvertretender Vorsitzender des “NATO Air and Missile Defence Committee” beim Hauptquartier der Atlantischen Allianz in Brüssel, wird Stellvertretender Kommandierender General und Chef des Stabes des Luftwaffentruppenkommandos (LwTrKdo) in Köln. Ihm folgt Generalmajor Lutz Kohlhaus, zuletzt Stellvertretender Kommandierender General und Chef des Stabes im LwTrKdo.

Heer:

Brigadegeneral Gerhard Ernst-Peter Klaffus, Kommandeur im Hauptquartier “Train Advice Assist Command-North” (TAAC-N) der Operation “Resolute Support” im afghanischen Masar-e Scharif, wird zur Vorbereitung auf seine Verwendung als Militärattaché im Streitkräfteamt (SKA) in Bonn verwendet. Ihm folgt Brigadegeneral Jürgen Brötz, zuletzt zur Vorbereitung auf seine Einsatzverwendung im Einsatzführungskommando der Bundeswehr (EinsFüKdoBw) in Schwielowsee eingesetzt.

In zivilen Spitzenstellen stehen im September keine Personalveränderungen an.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here