Neue Dienstkleidung für den Zoll

0
959
Bis Anfang 2020 sollen alle 13.500 Dienstkleidungsträger des Zolls eine neue Uniform erhalten. An einigen Flughäfen sind die Zollkräfte bereits im neuen Outfit unterwegs. Auch in den Binnenzollämtern soll zeitnah Dienstkleidung eingeführt werden. (Foto: BS/Zoll)

Bis Anfang kommenden Jahres sollen alle 13.500 Dienstkleidungsträger des Zolls ein neues Outfit erhalten. Die neue Uniform soll blau sein. Damit reiht sich die Zollverwaltung die Farbgestaltung der deutschen und europäischen Sicherheitsbehörden ein. Die Kräfte bleiben jedoch weiterhin auch als Zöllner erkennbar.

Einige Kräfte des Zolls sind bereits mit der neuen Uniform im Einsatz, unter anderem an den Flughäfen Frankfurt am Main und Düsseldorf. Auch die Dienstfahrzeuge sowie die Zollboote und -schiffe werden umlackiert. Neben der Modernisierung der Dienstkleidung reformiert der Zoll zudem das Bestellsystem, das dafür erforderliche Datenmanagement und die Lagerhaltung.

Die Präsidentin der Generalzolldirektion (GZD), Colette Hercher, sagt: “Ein modernes, ansprechendes Erscheinungsbild stand bei der Entwicklung der neuen Dienstkleidung an oberster Stelle. Viele Bedienstete haben sich aktiv in den Entwicklungsprozess eingebracht. Auch deshalb haben wir heute eine hochwertige und funktional verbesserte Dienstkleidungskollektion, mit der die Zöllnerinnen und Zöllner selbstbewusst, souverän und modern auftreten können.”

In den Binnenzollämtern tragen die Mitarbeiter noch keine Dienstkleidung. Dies soll sich jedoch zeitnah ändern. Das sagte der Staatssekretär im Bundesfinanzministerium (BMF), Dr. Rolf Bösinger, dem Bundesvorsitzenden des BDZ, Dieter Dewes, kürzlich zu. Die Finanzierung sei bereits gesichert.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here