Binnenschifffahrt auf dem Rhein stabilisieren

0
752
Der Hessische Landtag will die Verlagerung von Gütertransporten von Schiene und Straße aufs Wasser beschleunigen. (Foto: HansiB, pixabay.com)

Der Hessische Landtag hat sich für eine Beschleunigung der Rheinvertiefung ausgesprochen. Nun wurde die Landesregierung beauftragt, auf Bundesebene Druck zu machen, dass das Projekt deutlich vor dem Jahr 2030 umgesetzt wird.

Die Rheingauer Landtagsabgeordnete Petra Müller-Klepper (CDU) erklärt, die Rheinvertiefung könne ein Baustein zur Entlastung der Region vom LKW-Verkehr und vom Bahnlärm sein: “Im Rheintal ist die Schiene mit bis zu 400 Güterzügen pro Tag, die für einen permanent hohen Lärmpegel sorgen, dicht. Auch die Straßen sind hoch belastet. Da ist es geradezu sträflich, Transportmöglichkeiten im Wasser des Rheins versanden zu lassen.” Hierfür müsse der Tiefenengpass zwischen Wiesbaden und der Loreley beseitigt werden. Dadurch könne, laut Müller-Klepper, die Transportkapazität auf dem Rhein, ohne dass ein Schiff zusätzlich fährt, um zehn Prozent steigen. Ein Güterschiff kann dann im Normalfall über 200 Tonnen mehr laden.

Die hohe Bedeutung des Vorhabens zeige sich auch darin, dass es im Bundesverkehrswegeplan 2030 in der Kategorie “Vordringlicher Bedarf Engpassbeseitigung” enthalten sei. “Es handelt sich bei dem Vorhaben nicht um eine großflächige Vertiefung, sondern eine schonende Form des Rheinausbaus, mit der eine große Wirkung erzielt werden kann”, betont die Abgeordnete. Geplant seien örtliche wasserspiegelstützende Maßnahmen und moderate Sohlanpassungen. Mit Investitionen von rund 60 Millionen Euro könne ein Nutzen von circa einer Milliarde Euro erzielt werden. Aber das Projekt sei nicht nur ökonomisch sinnvoll, sondern auch ökologisch. “Eine weitere Verlagerung des Gütertransports auf den Fluss trägt dazu bei, dass trotz Steigerung der Transportleistung die transportbedingten Emissionen sinken können”, so Müller-Klepper.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here