US-Armee vergibt Auftrag für LTAMDS

0
675
Das 360-Grad-fähige Radar der nächsten Generation: der "Lower Tier Air and Missile Defense Sensor". (Grafik: BS/Raytheon)

Der Raytheon-Konzern wurde ausgewählt, um die US-Armee mit ihrem 360-Grad-fähigen Radar der nächsten Generation, dem “Lower Tier Air and Missile Defense Sensor” (LTAMDS), auszustatten. Das US-Unternehmen erhält dafür mehr als 384 Millionen US-Dollar, um sechs Prototypen des neuen LTAMDS-Radars im Rahmen eines “Other Transactional Authority U.S. Army Agreement” zu liefern. LTAMDS ist ein neues Radar, das die aktuellen Radare des Luftverteidigungssystems “Patriot” des amerikanischen Heeres ersetzen wird. Es wird über das Luft- und Raketenabwehr-Netzwerk der U.S. Army betrieben werden.

Das LTAMDS-Angebot ist ein 360-Grad-Radar mit “Active Electronically Scanned Array” (AESA), das auf von Raytheon produziertem Galliumnitrid (GaN) basiert, einer Substanz, die das Radarsignal verstärkt und seine Empfindlichkeit erhöht. In den letzten zwei Jahrzehnten hat Raytheon erheblich in die AESA-GaN-Technologie und in erweiterte Produktionsfähigkeiten investiert, um das Unternehmen als Marktführer in der fortgeschrittenen GaN-Technologie und GaN-Produktentwicklung zu positionieren.

Die internationalen “Patriot”-Partner sollen nun mit Zustimmung der US-Armee die Möglichkeit erhalten, ihrem Inventar das AESA-Radar mit 360-Grad-Fähigkeit hinzuzufügen, um die Lebensdauer ihrer Systeme um viele Jahrzehnte zu verlängern.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here