Beitrag zur Lausitzer Strukturentwicklung

0
411
Mit der Ansiedlung des KEI in Cottbus soll die Strukturentwicklung in der Lausitz aktiv mitgestaltet werden. (Foto: Sabine_Bends, pixabay.com)

Das Kompetenzzentrum Klimaschutz in energieintensiven Industrien (KEI) wurde in Cottbus eröffnet. Damit ist das KEI eine der ersten Bundesbehörden, die im Zuge der Strukturentwicklung in der Lausitz angesiedelt werden. Mit dem Kompetenzzentrum etabliert das Bundesumweltministerium (BMU) eine branchenübergreifende, internationale und interdisziplinäre Wissensplattform für das Thema industrielle Dekarbonisierung.

“Mit der Eröffnung des Kompetenzzentrums senden wir ein klares Signal an die energieintensive Industrie, dass wir sie auf dem Weg zur Treibhausgasneutralität unterstützen. Die Dekarbonisierung der Industrie ist Herausforderung und Chance zugleich. Denn die Nachfrage nach klimaneutral hergestellten Gütern wird weltweit steigen. Das KEI soll der Industrie dabei helfen, diesen wachsenden Markt schon jetzt erfolgreich zu erobern und gleichzeitig ihre klimaschädlichen Emissionen weiter zu verringern”, betont Bundesumweltministerin Svenja Schulze. Die Lausitz habe somit die Chance, Vorreiter bei der Entwicklung einer treibhausgasneutralen Industrie zu werden.

Im Kompetenzzentrum sollen künftig der Forschungsbedarf ermittelt, Forschungscluster gebildet sowie Finanzierungsmöglichkeiten identifiziert und erschlossen werden. Es fungiert dabei als “Think Tank” und unterstützt Unternehmen der energieintensiven Industrien beim Umbau ganzer Prozessketten. Im Vordergrund stehen besonders schwer vermeidbare Emissionen, die in vielen Herstellungsprozessen in Branchen wie Stahl, Zement, Kalk, Teilen der chemischen Industrie und der Nicht-Eisenmetallurgie entstehen (sogenannte “Prozessemissionen”). Außerdem wird das KEI künftig Projektträger des BMU-Förderprogramms “Dekarbonisierung in der Industrie” sein, welches im Laufe des kommenden Jahres starten soll.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here