Digitaler Unterricht in Dänemark

0
532
Crossmedialer Unterricht im 21. Jahrhundert: Zwischen historischen Weltkarten erklärt der Lehrer seinen Schülern auf einem Prowise Touchscreen mathematische Lehrinhalte. (Foto: Prowise GmbH)

Lernlösungen im Digitalzeitalter verwandeln Klassenräume in interaktive Foren. Digitale Schultafeln bereichern die Schulen mit moderner Technologie. Insbesondere die skandinavischen Länder sind bei der Digitalen Schule vorreitend – so auch Dänemark. Der Bedarf an modernen Lehrmitteln ist also hoch.

Das niederländische Unternehmen Prowise hat gerade eine Ausschreibung für circa 2.500 Touchscreens gewonnen, die Kopenhagens Schulen und Kindergärten zu digitalen Lehr- und Lernorten machen werden. Gemeinsam mit seinem dänischen Partner AVDAN, der für die Installation, Implementierung, Schulung und den Service verantwortlich ist, bestückt Prowise in den kommenden zwei Jahren rund 70 Schulen sowie 600 Kindertagesstätten in Dänemark mit der Hardware.

Die kostenlose Lernsoftware Presenter, die bereits von vielen Schülern und Lehrkräften im Kopenhagener Raum genutzt wird, vermittelt digitale Fachinhalte als wertvolle Unterstützung zum analogen Unterricht auf den Endgeräten.

Die Produkte des Unternehmens Prowise, welches sich auf Gesamtlösungen für den Bildungssektor spezialisiert hat, werden weltweit genutzt. Mittlerweile sind mehr als 20.000 Schulen in über 20 Ländern mit Prowise-Lösungen ausgestattet, worauf 450.000 Schüler und Lehrer zugreifen.

Mehr Informationen zu den Prowise-Touchscreens erfährt man auf deren Homepage.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here