Mehr Geld für das Bundesinnenministerium

0
336
Dem Bundesinnenministerium (BMI) stehen im kommenden Jahr deutlich höhere Finanzmittel zur Verfügung. (© Deutscher Bundestag / Lichtblick/Achim Mende)

Für das Jahr 2020 stehen dem Bundesinnenministerium (BMI) rund 15,1 Milliarden Euro zur Verfügung. Dies wurde auf der Bereinigungssitzung des Haushaltsauschusses beschlossen. Damit steigen die Mittel des BMI im Vergleich zu 2019 um circa 450 Millionen Euro.

Der Mittelzuwachs ist besonders nötig, um die 3.900 geplanten neuen Stellen im Geschäftsbereich des BMI zu gewährleisten. Von diesen sind für den Bereich Innere Sicherheit 3.150 neue Stellen vorgesehen. Weiter soll auch die Bundespolizei rund 2.000 neue Anwärter einstellen können.

Neben den neuen Stellen sind weitere 50 Millionen Euro für den Bereich der Cyber-Sicherheit eingeplant. Von dem zusätzlichen Geld profitieren auch das Bundeskriminalamt, die Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich sowie der Inspekteur der Bereitschaftspolizeien der Länder.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here