Neue Hüterin des brandenburgischen Haushaltes

0
407
Katrin Lange (SPD) tritt als Finanzministerin in Brandenburg die Nachfolge von Christian Görke (Die Linke) an. Die 47-jährige wird ihr neues Amt noch diese Woche antreten. (Foto: Bildhaus, Karoline Wolf)

Die SPD-Politikerin Katrin Lange wird neue Finanzministerin in Brandenburg. Nachdem sich SPD, CDU und Bündnis 90/Die Grünen auf eine in der Bundesrepublik bislang einmalige Kenia-Koalition geeinigt haben, wird Lange Hüterin des brandenburgischen Haushaltes unter Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD).

Die gebürtige Brandenburgerin (Havel) gehörte bereits der letzten Landesregierung an. So war sie seit April 2016 als Staatssekretärin im Ministerium des Innern und für Kommunales u.a. für die Digitalisierung der Landesverwaltung zuständig und Vertreterin Brandenburgs im IT-Planungsrat. Zuvor war sie seit 2014 Staatssekretärin im Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung. Darüber hinaus ist Lange stellvertretende Vorsitzende des SPD-Landesverbandes.

Lange hat nach dem Abitur und einer Ausbildung zur Regierungsassistentin im Brandenburger Innenministerium eine steile kommunal- sowie landespolitische Laufbahn eingeschlagen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here