Neues Stadtportal für die Stadt Bochum

0
662
Mit klaren Strukturen, angelehnt an gängige Webportale, will die neue Bochumer Homepage beim Bürger punkten. Der Pfeil unten führt den Benutzer zur tiefergehenden Seitenstruktur. (BS/Stadtportal bochum.de)

Die Stadt Bochum hat ihren Internetauftritt überarbeitet und will mit einer neuen Lösung das Nutzererlebnis stärken, um die Seite attraktiver für die Bürger der Stadt zu machen. Realisiert vom Hennefer IT-Beratungshaus Conet soll das neue Portal der Stadt unter www.bochum.de einen schnellen und einfachen Zugang zu allen Informationen und Dienstleistungen von Stadt und Verwaltung bieten. Auch für Sicherheit und Verfügbarkeit des Portals sorgt der IT-Dienstleister mit einem eigenen, ISO 27001-zertifizierten Rechenzentrum.

Wichtig war der Stadt bei der Neukonzeption der Webseite einen Fokus auf optimale Nutzbarkeit durch den Bürger. Nach dem Vorbild von Google und Co. präsentiert die Startseite des Stadtportals im Zentrum eine Suchfunktion, die unter dem Titel “Bochum, gib mir Infos zu:” sämtliche Fragen der Bürger direkt vom Start weg beantworten soll. Zusätzlich gibt es eine Reihe von thematisch sortierten Portaleinstiegen sowie direkte Zugänge zu besonders oft gesuchten Dienstleistungen, Neuigkeiten und der einheitlichen Behördennummer 115. Auf diese Weise soll die Orientierung und das Auffinden gesuchter Informationen und Ansprechpartner möglichst intuitiv und einfach gestaltet werden.

OZG-konforme Lösung

Die neue Lösung ist außerdem so aufgebaut, dass die Vorgaben des Onlinezugangsgesetzes (OZG) erfüllt werden, das Bund, Länder und Kommunen verpflichtet, bis Ende 2022 ihre Verwaltungsleistungen neben dem althergebrachten Weg auch digital anzubieten. Dabei stellen Stadtportale eine besondere Herausforderung in Konzeption und Umsetzung dar, da die gesamte Breite unterschiedlichster Interessens- und Bevölkerungsgruppen zu berücksichtigen sind und gleichzeitig passende Informationen und Interaktionen barrierefrei und leicht zugänglich angeboten werden müssen.

Weitere Besonderheiten der neuen Webseite sind unter anderem situationsabhängige Zusatzfunktionen wie etwa bei Notfällen sowie im Falle von Großschadenslagen prominent auf jeder Web-Seite eingeblendete Warnmeldungen. Auch die im Januar eingeführte und ebenfalls von Conet realisierte “BürgerEcho”-App ist in der neuen Webseite integriert. Diese Anwendung gibt den Bürgern der Stadt die Möglichkeit, auf unkompliziertem Wege Anregungen und akute Mängelmeldungen etwa zu Straßenschäden oder ausgefallener Straßenbeleuchtung an die Verwaltung zu melden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here