Schwarz-Gruppe plant Europa-Cloud

0
671
Eine europäische Cloud-Infrastruktur soll als Alternative zu Angeboten der US-Branchenriesen Amazon, Google und Microsoft etabliert werden. (Foto: zsoravecz, pixabay.com)

Die Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland) will bis Ende 2020 eine eigene Cloud-Infrastruktur aufbauen. Der Werkzeughersteller Würth und der Energieversorger EnBW sollen daran beteiligt werden. Bei Erfolg könnte die Cloud auch anderen Unternehmen in Europa als Dienstleistung angeboten werden.

Bei dem Projekt sollen Sicherheit und Datenschutz einen hohen Stellenwert haben. Würth hat bereits eine IT-Sparte, die Rechenzentrums-Dienstleistungen anbietet.

Die Pläne der Schwarz-Gruppe stehen nicht in direktem Zusammenhang mit Gaia-X. Vor einigen Wochen hatte die Bundesregierung unter diesem Namen die Idee vorgestellt, eine europäische Cloudinfrastruktur zu etablieren, die Unternehmen und ggf. auch der öffentlichen Verwaltung ermöglichen soll, Daten sicher und selbstbestimmt zu speichern.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here