Windows 7 Support bis 2020 verlängert

0
1338
Trotz Update-Ende sicher: Die Berliner Innenverwaltung hat den Windows 7 Support bis Ende 2020 verlängert. (Foto: geralt / pixabay.com)

Schon im nächsten Monat läuft der Support für Windows 7 aus. Damit wäre ein  Gutteil der IT-Arbeitsplätze in Berliner Behörden ungeschützt. Doch die Senatsverwaltung gibt Entwarnung: Obwohl viele Computer noch nicht auf Windows 10 umgestellt wurden, seien die Daten auf den betroffenen Rechnern sicher. Der Grund: eine Support-Verlängerung bis Ende 2020.

Man arbeite mit Hochdruck daran, alle Rechner bis zum 14. Januar 2020, dem Stichtag des letzten kostenfreien Updates, umgestellt zu haben, heißt es aus der Berliner Innenverwaltung. Dass dabei alle IT-Arbeitsplätze erfasst würden, könne man zum jetzigen Zeitpunkt nicht garantieren. Ein Risiko würde aus der teilweise verspäteten Umstellung hingegen nicht resultieren, da eine Support-Verlängerung bis zum Ende des Jahres beantragt wurde. Datenschutz – zumal bei Bürgerinformationen – habe oberste Priorität. Doch eine Supportverlängerung über das Enddatum hinaus kommt nicht kostenfrei: Um die Sicherheit der betroffenen Rechner zu gewährleisten, will die Innenverwaltung die erforderlichen Finanzmittel zentral bereitstellen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here