“Ohne Risiko geschieht nichts!”

0
598
Hielt die Keynote am zweiten Konferenztag: Konteradmiral Dr. Thomas Daum. (Foto: BS/Portugall)

Auch der zweite Tag der Cyber Defence Conference 2019 der DWT in Bonn in dieser Woche stand ganz unter ihrem Motto “Risikomanagement”. In diesem Zusammenhang wurde der frühere Bundespräsident Walter Scheel wie folgt zitiert: “Nichts geschieht ohne Risiko, aber ohne Risiko geschieht auch nichts.”

Gegen die Sicherheitsrisiken im Cyber-Raum engagiert sich Deutschland nicht nur im Rahmen der NATO, sondern auch der Europäischen Union. Das jüngstes EU-Projekt im Rahmen von PESCO, das “Cyber and Information Domain Coordination Centre” (CIDCC), stellte Konteradmiral Dr. Thomas Daum, Chef des Stabes des Kommandos Cyber und Informationsraum (CIR), vor.

Die EU -Verteidigungsminister hatten bei ihrem Treffen Mitte November in Brüssel weitere Projekte zur Stärkung der europäischen Verteidigungsfähigkeit auf den Weg gebracht. Dabei wird die Bundesrepublik ein Projekt zur Verbesserung der Cyber-Sicherheit koordinieren. Es sieht die Einrichtung einer Cyber-Koordinierungsstelle vor, um den Informationsaustausch sowie Planung, Führung und Kontrolle von EU -Operationen und -Missionen in Cyber-Angelegenheiten zu verbessern. Mit der Koordinierung des CIDCC hat Deutschland nun für insgesamt sieben PESCO -Projekte die Federführung übernommen.

Noch sei die Atlantische Allianz “Vorreiter bei Cyber”, so Admiral Daum, der zuvor Chef des Stabes der “NATO Communications and Information Agency” (NCIA) war. “Aber die EU bewege sich “in die richtige Richtung”.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here