Rückgrat der Bundeswehr

0
901
Generalleutnant Martin Schelleis, Inspekteur der Streitkräftebasis (SKB) und Nationaler Territorialer Befehlshaber, im Podcast-Gespräch des Public Sector Insiders mit Dr. Eva-Charlotte Proll. (Foto: BS/Dombrowsky)

Gerade ist die Weihnachtsfolge des Public Sector Insiders erschienen. Generalleutnant Martin Schelleis, Inspekteur Streitkräftebasis (SKB) und Nationaler Territorialer Befehlshaber, äußert sich in dieser zu den neuesten Entwicklungen in seinem Betätigungsfeld. Im Podcast-Interview spricht er über Aufgaben wie Versorgung, Lagerung und Logistik für alle deutschen Soldaten in den Einsatzgebieten. Im Kommentar geht es um chinesische Cyber-Spionage. Die Recherche behandelt Wege zu gleichwertigen Lebensverhältnissen in Stadt und Land.

China treibt die Expansion seines Staates mit aller Macht voran. Ob in der realen oder virtuellen Welt, ob auf der neuen Seidenstraße oder im Internet: das Reich der Mitte entpuppt sich als Hegemon. Mit seiner aggressiven Handelspolitik spaltet es den Westen. Deutschland gibt sich in puncto Sanktionspolitik gegen den “roten Drachen” oftmals zu zögerlich, da es in China nach wie vor einen wichtigen Handelspartner sieht. Ob und wie man das Reich der Mitte in seine Schranken weisen sollte, beleuchtet der Kommentar.

Der Schere den Kampf ansagen

Parteiübergreifend spricht man von dem hehren Ziel, den deutschen Bürgerinnen und Bürgern gleichwertige Lebensverhältnisse angedeihen zu lassen. Doch die Schere zwischen Stadt und Land wächst weiter. Manche Stimmen sprechen sogar vom Ausbluten ganzer ländlicher Regionen. Strukturpolitische Weichen müssen gestellt, Gegenmodelle entwickelt werden. Wie Bund, Länder und Kommunen die Herkules-Aufgabe meistern können, vermittelt die Recherche.

Behördenwissen zum Reinhören

Der Public Sector Insider erscheint ab sofort jeden Dienstagmittag. Zu finden ist er auf der Webseite des Behörden Spiegel. Dort steht er zum Download bereit (https://www.behoerden-spiegel.de/podcast/) und ist auch auf den gängigen Streamingdiensten wie u.a. Apple, Spotify, Deezer und podcast.de erhältlich. Mit rund 20 Hörminuten ist er genau das richtige Format, um zwischen zwei Meetings oder in der Mittagspause News aus dem Public Sector zu erfahren.

Die nächste Folge des Public Sector Insiders gibt es erst wieder im neuen Jahr, nämlich am 14.01.2020. Bis dahin wünscht das Behörden Spiegel-Podcast Team allen Hörern frohe Weihnachten und einen glücklichen Jahresbeginn 2020.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here