Neue Einheit in Berlin

0
722
In Berlin gibt es eine neue Polizeieinheit sowie eine zusätzliche Abteilung im Landeskriminalamt (LKA). (Foto: BS/Thomas Quine, CC BY 2.0, www.flickr.com)

Bei der Berliner Polizei hat eine neue Einheit ihren Dienst in einer ebenfalls neuen Dienststelle aufgenommen. Die Kräfte der Brennpunkt- und Präsenzeinheit (BPE) der neuen Direktion fünf (City) sind künftig an besonders kriminalitätsbelasteten Orten tätig. Dazu zählen unter anderem der Alexanderplatz sowie der Görlitzer Park.

Die Einheit umfasst vorerst 65 Beamte, bis April sollen es 125 sein. Sie sollen Brennpunkte und touristisch hoch frequentierte Bereiche noch stärker in den polizeilichen Fokus nehmen. Polizeipräsidentin Dr. Barbara Slowik sagt: “Es geht darum, tatsächlich, effizient und sichtbar umzusetzen, was seit Jahren gefordert wird: mehr Blau auf der Straße und das insbesondere dort, wo wir eine besondere Kriminalitätsbelastung feststellen.” Man setze deshalb auf uniformierte Polizisten, die sich mit der Zeit im Kiez auskennen würden und dort dann auch bekannt seien.

Ressourcen bei Bereitschaftspolizei werden frei

Durch die Einrichtung der BPE werden bei der Bereitschaftspolizei Ressourcen freigesetzt. Diese Beamten können künftig für andere Schwerpunkteinsätze genutzt werden. Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) erklärte zu der neuen Einheit: “Eine moderne Hauptstadtpolizei, die für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger da ist, muss gut organisiert auftreten.” Die Polizeireform schaffe dafür die besten Voraussetzungen. Ein wichtiger Pfeiler sei die neue BPE. Sie werde an Kriminalitäts-Hotspots für die Bürger sichtbar präsent sein und für mehr Sicherheit sorgen, zeigte sich der Ressortchef überzeugt.

LKA mit weiterer Abteilung

Unterdessen hat auch das Berliner Landeskriminalamt (LKA) eine neue Abteilung erhalten. Das LKA acht ist eine zweite Staatsschutzabteilung, deren Mitarbeiter sich auf islamistischen Extremismus und Terrorismus fokussieren. Sie wurde aus dem bisherigen Dezernat LKA 54 (“politisch motivierte Kriminalität (Islamismus)”) gebildet und besteht nun aus drei Dezernaten.

Die Bekämpfung der übrigen Phänomene der politisch motivierten Kriminalität (links-, rechts- und religiös motiviert) erfolgt weiterhin im LKA fünf (“allgemeiner polizeilicher Staatsschutz”). Darüber hinaus wird bei der LKA-Leitung eine Staatsschutzkoordination eingerichtet. Deren Mitarbeiter sollen eine übergreifende Steuerung für den gesamten polizeilichen Staatsschutz gewährleisten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here