Das neue “Cyber/IT Evaluation Center” der Bundeswehr

0
874
Die Interessenten stellen sich der Testsituation im CITEC. (Foto: BS/Bundeswehr, Monika Monden)

Ende des vergangenen Jahres stellten sich 18 deutsche Offiziere an der Schule für Informationstechnik der Bundeswehr (ITSBw) im oberbayerischen Pöcking im neu eingerichteten “Cyber/IT Evaluation Center” (CITEC) einem IT-Test. Sie alle wollten ihre Fähigkeiten einem Reality-Check unterziehen. Mögliches Ergebnis: Empfehlung für einen Wechsel in die Karriere eines Offiziers des Cyber/IT-Dienstes, unter Umständen in den Bereich “Cyber-Operations”.

Insgesamt vier Stunden für 80 “Multiple Choice”-Fragen dauert der Test und beinhaltet Wissensfragen zu den Betriebssystemen Linux und Windows, Pseudocode-Aufgaben und das Finden von Lücken in Programmierzeilen. Ziel des Tests war es, neben dem reinen IT-Wissen auch den effektiven Umgang mit IT-Problemen und damit die im Cyber/IT-Dienst effiziente Denkweise abzuprüfen. Bei einem positiven Testergebnis wurde zusammen mit den Personalführern eine mögliche Karriere skizziert. Welchen Stellenwert das CITEC und der damit verbundenen neue Werdegang “Cyber/IT” hat, machte dabei auch der Besuch des Stellvertreters des Inspekteur CIR, Generalmajor Jürgen Setzer, deutlich.

Mehr Artikel aus dem Bereich Verteidigung gibt es in der aktuellen Ausgabe des Behörden Spiegel.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here