„Regionale Ausstellung SKB“ eröffnet

0
1048
Hörten genau zu bei der Führung durch die Ausstellung: Generalleutnant Martin Schelleis (l.) und General Eberhard Zorn (r.). (Foto: BS/Portugall)

Dieses Jahr begeht die Streitkräftebasis (SKB) ihr 20-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass ist am vergangenen Freitag die Regionalausstellung zur Geschichte und Tradition dieses militärischen Organisationsbereichs durch den Generalinspekteur der Bundeswehr und den Inspekteur der SKB feierlich eröffnet worden.

General Eberhard Zorn und Generalleutnant Martin Schelleis durchschnitten feierlich das Absperrband vor dem Ausstellungszugang im 1. Stock des Kommandos SKB im Gebäude 650 auf der Bonner Hardthöhe. Die teils interaktive Schau diene gleichsam als identitätsstiftende „Handreichung für die Truppenführer“ und solle den Prozess zur Entstehung einer eigenen Traditionslinie in der SKB anstoßen, so der Inspekteur.

Die Ausstellung umfasst drei Räume: das Foyer, den Gedenk- und Seminarraum sowie den eigentlichen Ausstellungsraum. Im Foyer werden Kompetenzen und Ausschnitte der Chronik gezeigt. Der Gedenk- und Seminarraum verwahrt eine Ehrentafel mit den Namen der Gefallenen und der im Dienst Verstorbenen dieses Organisationsbereichs. Der Ausstellungsraum enthält Bilder und Exponate zur Geschichte der SKB.

„Kreativität wächst von unten aus“, so der Generalinspekteur im Zusammenhang mit einem Würfelspiel in der Ausstellung, welches das Unteroffizierkorps der SKB entwickelt hat.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here