Fahrdienst für immobile Patienten

0
1164
In Berlin sind bis jetzt fünf Infektionen des Coronavirus bekannt. (Foto: Golda Falk, pixabay.com)

Die Berliner Feuerwehr und die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin stellen einen gemeinsamen Fahrdienst für immobile Patienten mit schweren Erkältungserkrankungen bereit. Diese sollen Zuhause oder in Pflegeheimen angefahren und gegebenenfalls auf das Coronavirus Sars-CoV-2 getestet werden.

Der Fahrdienst wird nur angefordert, wenn die Leitstelle der KV Berlin feststellt, dass der Patient schwere Symptome einer Erkältung zeigt und ein Hausbesuch nötig wird. Die Berliner Feuerwehr stellt dazu vier Fahrzeuge sowie Assistenzpersonal und Schutzausrüstung bereit. Der ärztliche Bereitschaftsdienst der KV Berlin stellt die Ärzte zur Verfügung. Damit sollen vor allem Arztpraxen entlastet und bei unzureichender Ausrüstung geschützt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here