325 Mio. Euro für Corona-Bekämpfung

0
737
SARS-CoV-2 ist die Bezeichnung eines im Januar 2020 in der chinesischen Stadt Wuhan neu identifizierten Coronavirus. Es ist Auslöser der aktuellen Coronavirus-Epidemie, die von der WHO als "gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite" eingestuft wurde. (Foto: Matt why do you need my last name?/ pixabay.com)

Die Bundesregierung stellt weitere 325 Millionen Euro zur Bekämpfung der Coronakrise zur Verfügung.

Die Mittel sollen zur Beschaffung von Schutzausrüstung (bis zu 250 Millionen Euro), der finanziellen Unterstützung der Weltgesundheitsorganisation (bis zu 50 Millionen Euro) sowie für Informations- und Aufklärungsmaßnahmen (bis zu 25 Millionen Euro) dienen.

Die Bundesregierung hatte jüngst bereits 23 Millionen Euro unter anderem zur Unterstützung des Robert-Koch-Instituts zur Verfügung gestellt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here