Neue Fahrzeugflotte für den Katastrophenschutz

0
132
Seit 2011 investierte Sachsen rund 40 Millionen Euro in die Ausstattung des Katastrophenschutzes. (Foto: magicpen, www.pixelio.de)

Sachsen hat ein Teil seiner Fahrzeugflotte des Katastrophenschutzes erneuert. Mehrere Landkreise und kreisfreie Städte im Bundesland können sich über neue Tanklöschfahrzeuge sowie Rüst- und Gerätewagen freuen. Die neuen Wagen ersetzen veraltetes Gerät.

Für einen Gesamtwert von rund 7,6 Millionen Euro wurden elf Tanklöschfahrzeuge (TLF 4000), neun Rüstwagen (RW) und vier Gerätewagen Versorgung (GW-V) angeschafft. Bis Ende 2020 sind weitere Auslieferungen von Fahrzeugen, wie Geräte- und Mannschaftstransportwagen sowie Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuge, geplant. Insgesamt beträgt das Investitionsvolumen dafür 7,1 Millionen Euro.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here