Immobilienpreise steigen weiter

0
626
Die Preise für Wohnimmobilien sind 2019 weiter anstiegen und sollen diesem Trend auch 2020 folgen. (Foto: BS/nattanan23, pixabay.com)

Laut der Blitzumfrage des Deutschen Städtetags (DST) “Markt für Wohnimmobilien 2019” sind die Preise für Grundstücke, Wohnungen und Häuser im vergangenen Jahr in rund 84 Prozent der deutschen Städte weiter gestiegen. Und auch die Prognose für 2020 geht von steigenden Immobilienpreisen aus.

Die Entwicklung betreffe alle erhobenen Teilmärkte, also unbebaute und bebaute Grundstücke, Wohnungen sowie Häuser, heißt es vom DST. Der Trend zeige sich insbesondere bei Ein- und Zweifamilienhausgrundstücken sowie bei Wohnungen. Nur elf Prozent der befragten Städte verzeichneten konstante und lediglich fünf Prozent sinkende Preise. Der Rückgang der Kaufvertragszahlen im Vorjahresvergleich habe sich zwar leicht abgeschwächt, aber die konstante Preisentwicklung nach oben zeige, dass das Wohnimmobilien-Angebot weiterhin hinter der hohen Nachfrage zurückbleibe.

Die Städte erwarten, dass sich dieser Trend auch im Jahr 2020 fortsetzen wird. Zu beachten sei allerdings, dass die Prognosen zu einem Zeitpunkt getroffen wurden, als die Auswirkungen der Corona-Pandemie noch nicht absehbar waren, weist der DST hin.

Die Umfrage-Ergebnisse stehen hier zum Download bereit.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here