Jeder Zweite ist für Handy-Ortung

0
312

Die Hälfte der Bürger in Deutschland hätte nichts gegen die Ortung von Handys einzuwenden, wenn so Kontaktpersonen von Corona-Erkrankten gewarnt würden.

Allerdings fände deutlich über einem Drittel (38 Prozent) die Maßnahme unangemessen. 12 Prozent enthielten sich im Rahmen der Umfrage, die YouGov im Auftrag der Deutschen Presseagentur vom 23. bis 25. März mit über 2.000 Teilnehmern durchgeführt hat.

Pläne, mithilfe von Standortdaten von Handy-Besitzern Kontaktpersonen zu ermitteln, hatte Bundesgesundheitsminister Spahn (CDU) wegen heftiger Kritik aus der Opposition und dem Koalitionspartner SPD zurückgezogen. Diskutiert wird jetzt ein Modell auf Freiwilligkeit. Bürger sollen eine App installieren können, die per Bluetooth andere Nutzer der App in der unmittelbaren Umgebung findet. Ändert ein Nutzer seinen Status auf Corona-Virus-positiv, würden andere informiert, dass sie potenziell Kontakt zu einer infizierten Person hatten. Diese solle aber anonym bleiben.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here