Wertvoller Input nicht nur während der Corona-Krise

0
405
Auch in der Corona-Krise ein verlässlicher Ratgeber: Der neue Newsletter "Rettung. Feuer. Katastrophe." kann nach Anmeldung kostenlos bezogen werden. (Screenshot: BS/Harbeke)

Die Corona-Pandemie hält Deutschland und die Welt in Atem. Katastrophen- und Zivilschützer sind derzeit geforderter denn je. Lebensretter begeben sich in Gefahr, sind am Limit. Es ist nicht übertrieben, von einer extremen Lage zu sprechen. Der Newsletter “Rettung. Feuer. Katastrophe” bündelt die Informationen, sammelt Fakten, lässt Experten in unruhigen Zeiten besonnen zu Wort kommen. Er erscheint alle vierzehn Tage und landet bequem in ihrem Mail-Postfach.

Den Newsletter, den man nach Anmeldung kostenlos beziehen kann, widmet sich aktuellen Themen aus Brandschutz, Rettung und Katastrophenschutz. Dass die globalen Entwicklungen um das Corona-Virus im Fokus dieser Ausgabe stehen, ist ein Gebot der Stunde. Der Newsletter soll politische Debatten anstoßen und die Community zusammenbringen.

Die Schwerpunkte der aktuellen Ausgabe sind:

  • THW-Präsident a. D. Albrecht Broemme über notwendige Planungen in der Krise
  • Notbetreuung von Kindern in der Krise bei “systemrelevanten” Berufen
  • Rückblick auf die großangelegte LÜKEX-Übung 2007 (Pandemie-Szenario) und deren Lehren
  • Interaktive Plattform “Behoerden Blog” – dem Diskussionsportal für den Öffentlichen Dienst (mehr Infos hier)

Wer den Newsletter “Rettung. Feuer. Katastrophe.” erhalten möchte, kann sich auf unserer Homepage anmelden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here