Mit Plasmatechnologie gegen Krankheitserreger

0
510
Die Anlage befindet sich derzeit noch im Pilotbetrieb. (Foto: BRK)

Im bayerischen Haßfurt ist die weltweit erste Plasmasterilisationsanlage zur Desinfektion von Schutzausrüstung durch das Bayerische Rote Kreuz (BRK) in Betrieb genommen worden. Die Anlage stammt von der Firma Plasmatreat aus Steinhagen.

Mit der Plasmatechnologie benötige man zur Aufbereitung von Schutzausrüstung nur elektrische Energie und Luft als Prozessgas. In kürzester Zeit ließen sich so Krankheitserreger, wie das Virus Sars-CoV-2, auf unterschiedlichen Oberflächen entfernen. Die Anlage wird von Experten der Fachgruppe CBRN(E) der BRK-Bereitschaften betrieben. Die Plasmasterilisationsanlage ist eine Weiterentwicklung des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojekts MoPlasDekon (Mobile Plasma-Dekontamination) entwickelten Systems.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here