Personalentscheidungen getroffen

0
520
Hat Personalentscheidungen für zwei wichtige Positionen in seinem Zuständigkeitsbereich getroffen: Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU). (Foto: BS/Feldmann)

Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU) hat zwei wichtige Personalentscheidungen getroffen. Er hat Vorschläge für den Posten des Polizeipräsidenten und des Leiters der Polizeiabteilung in seinem Haus gemacht. Beide müssen – voraussichtlich nach Ostern – noch vom Kabinett bestätigt werden.

Oliver Stepien soll demnach neuer Polizeipräsident Brandenburgs werden. Er begann seine polizeiliche Laufbahn 1984 bei der Berliner Polizei. Der heute 54-jährige war lange Zeit im Bereich Rauschgiftkriminalität eingesetzt und anschließend Dezernats- und Abteilungsleiter im Staatsschutz. Danach führte Stepien bis 2018 die Abteilung Operative Dienste – Spezialeinheiten und Spezialkräfte der Berliner Polizei. Derzeit ist er Ständiger Vertreter des Leiters des Berliner Landeskriminalamtes (LKA). Stepien folgt auf Hans-Jürgen Mörke, der in den Ruhestand gegangen war.

Neuer Leiter der Polizeiabteilung im Potsdamer Innenministerium soll derweil Rainer Grieger werden. Der heute 57-Jährige wechselte 1991 aus Nordrhein-Westfalen nach Brandenburg. Seine dortige polizeiliche Laufbahn begann er im Aufbaustab im LKA. Anschließend absolvierte Grieger den Aufstieg in den höheren Polizeivollzugsdienst. Von 1994 bis 1995 war Leiter der Führungsstelle im Schutzbereich Potsdam des dortigen Polizeipräsidiums. Anschließend fungierte Grieger bis 1998 als Dezernatsleiter für verdeckte Ermittlungen und die Führung von V-Personen im LKA. Danach war er bis 2001 Leiter des dortigen Direktionsbüros, Leiter der LKA-Abteilung

“Auswertung/Erkennungsdienst/Prävention” und stellvertretender Direktor der Dienststelle. Anschließend wechselte Grieger bis 2004 ins Potsdamer Innenministerium. Hier arbeitete er als Leiter der Arbeitsgruppe “Kriminalpolizei”. Zudem war Grieger Vertreter der deutschen Bundesländer in der Arbeitsgruppe “Terrorismus” des Europäischen Rates in Brüssel. Seit 2004 ist Grieger Präsident der Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here