Projekt- und Aufgabenmanagement speziell für Kommunen

0
692
Management im Homeoffice gelingt durch die Projektmanagement-Plattform Schedura. (Foto: StartUpStockPhotos, pixabay.com)

Viele Städte und Gemeinden verwalten Aufgaben und Anfragen in Tabellenkalkulationsprogrammen. Mit dem Projektmanagement-Tool Schedura geht das besser. Es eignet sich hervorragend, um über eine zentrale Plattform unterschiedliche Mengen von Anfragen, Aufgaben, Terminen und Kontakten zu koordinieren. Als erste Stadt setzte Mannheim die Online-Plattform ein. Innerhalb von zwei Tagen war die Plattform Schedura für die Wirtschaftsförderung als Backoffice-Lösung für eine Hotline einsatzbereit.

Schedura bietet ein Aufgaben-, Prozess-, Wissens- und Dokumenten-Management. Damit können auch neu eingerichtete Homeoffice-Arbeitsplätze vernetzt und sofort in die Lage versetzt werden, von verschiedenen Orten aus in versionsidentischen Dokumenten zu arbeiten. Prozessbegleitend entstehen mit Schedura automatisiert und in Echtzeit Projektdokumentationen, -pläne und -berichte. Nutzerinnen und Nutzer werden automatisch über relevante Änderungen informiert oder nutzen aktuelle Berichte.

Bei der Platform Schedura handelt es sich um eine von ablida gehostete, optimierte und auf die Wünsche der jeweiligen Kommune angepasste Redmine-Version. Die Server stehen in Rechenzentren in Berlin, Karlsruhe und Nürnberg, die Datenspeicherung erfolgt DSGVO-konform. Schedura ist für beliebig viele Nutzer*innen einsatzbereit und von jedem PC und Handy aus bedienbar. Das Programm läuft in jedem Web-Browser, ist intuitiv erlernbar und eignet sich für das Management beliebiger Projekte, Kontakte und Daten.

Ausschlaggebend für viele Kommunen ist der individuelle Service, der Online-Einführungen und Schulungen beinhaltet. Parallel steht ein Team für telefonischen Support bereit.

Alle kommunalen Kunden erhalten auf Wunsch eine eigene separate Instanz mit Administrationsrechten. Die anfallenden Kosten liegen deutlich unterhalb üblicher Ausschreibungs- und Freigabegrenzen, so dass ein schneller Einsatz möglich ist.

Auf der Homepage https://schedura.de/ können interessierte Kommunen sich über weitere Einsatzmöglichkeiten und Referenzen informieren. Außerdem verschafft ein Demo-Zugang unter demo.schedura.de einen detaillierten Eindruck über die vielfältigen Funktionalitäten.

Bildquelle: ablida GmbH

Die Projektmanagement-Plattform Schedura erlaubt Kommunen, durch eine zuverlässige und schnelle digitale Lösung, auch unter schwierigen Bedingungen effektiv zu arbeiten. Mit ihr lassen sich dringend benötigte Dienstleistungen und Hilfsprojekte für alle Bürger und Bürgerinnen effizient und verlässlich koordinieren. Sowohl in krisennahen als auch in krisenfernen Einsatzgebieten bewährt sich dieses moderne Online-Projektmanagement. Es verbessert das tägliche Projekt- und Aufgabenmanagement – auch über Ämtergrenzen hinweg – und wappnet bestens für zukünftige Herausforderungen.

Markus Pins, Geschäftsführer Schedura, ist der Verfasser des Gastbeitrages.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here