Statistische Bundesamt mit neuer Sonderseite “Corona-Statistiken”

0
794
Die globale Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus und der dadurch verursachten Erkrankung COVID-19 im Frühjahr 2020 treffen Gesellschaft und Wirtschaft stark. Die langfristigen Folgen der Corona-Pandemie sind noch nicht überschaubar. Auf der Sonderseite zeigt das Statistische Bundesamt statistische Ergebnisse, in denen sich bereits die Auswirkungen zeigen oder in denen Auswirkungen erwartbar sind. Die Ergebnisse werden in Infografiken abgebildet und laufend aktualisiert. (Grafik: Destatis)

Das Statistische Bundesamt (Destatis) bündelt seit gestern auf der Sonderseite “Corona-Statistiken” die wichtigsten Konjunkturindikatoren zur Bewertung der wirtschaftlichen Folgen der COVID-19-Pandemie. Die Sonderseite im wird laufend aktualisiert und erweitert.

“Die realwirtschaftlichen Konjunkturindikatoren werden in den kommenden Wochen und Monaten stark im Fokus stehen”, sagt Dr. Georg Thiel, Präsident des Statistischen Bundesamtes. “Unsere Zahlen werden zeigen, wie schwer sich die Corona-Pandemie auf Wirtschaft und Gesellschaft auswirkt”, so Thiel weiter. “Mit unserer Sonderseite bündeln wir diese Informationen in einem übersichtlichen digitalen Angebot.”

Wichtige wirtschaftliche Kernindikatoren, etwa zur Industrieproduktion, zum Außen- und Binnenhandel sind bereits jetzt auf der Sonderseite enthalten. Mit Kontextinformationen angereicherte Infografiken zeigen die Entwicklung der Indizes seit der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise in den Jahren 2008 und 2009 bis zum jeweils aktuellsten verfügbaren Berichtsmonat. Weitere Statistiken zu den gesamtgesellschaftlichen Auswirkungen werden folgen. Zudem sind die Pressemitteilungen des Statistischen Bundesamtes mit Bezug zur Corona-Krise im Angebot aufgelistet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here