Bayern erleichtert Zugang zu i-Kfz

0
461
Bis mindestens zum 2. Juni dürfen Zulassungsbehörden in Bayern die i-Kfz-Dienstleistungen mittels einfacher Authentifizierung (Benutzername und Passwort) anbieten. (Foto: Timo Klostermeier, www.pixelio.de)

Wegen der Corona-Pandemie ist der Publikumsverkehr vieler Zulassungsstellen im Freistaat geschlossen. Durch eine Ausnahmeregelung haben Zulassungsstellen in Bayern ab sofort und mindestens bis zum 2. Juni 2020 die Möglichkeit, Fahrzeughaltern den Zugang zu i-Kfz -Diensten zu erleichtern. Damit ist es nicht mehr notwendig, sich mit der eID-Funktion des Personalausweises (nPA) zu authentifizieren.

Die Ausnahmegenehmigung des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr stellt ab sofort allen Zulassungsstellen in Bayern frei, ob sie bei bestimmten Antragsprozessen auf die Authentifizierung mittels nPA verzichten wollen. So können nun alle bayerischen Zulassungsstellen, die die internetbasierte Fahrzeugzulassung (i-Kfz) über das Bürgerservice-Portal der AKDB anbieten, Fahrzeughaltern eine einfache Authentifizierung mit “Benutzername/Passwort” anbieten.

Bislang war es bei einigen Vorgängen, wie etwa einer Neuzulassung, gesetzlich vorgeschrieben, eine Authentifizierung mittels eID-Funktion des neuen Personalausweises (nPA) vorzunehmen. Da nicht alle Fahrzeughalter einen freigeschalteten nPA und das erforderliche Lesegerät oder die AusweisApp2 zum Auslesen der eID über ein Smartphone besitzen, hat der Freistaat beschlossen, das sogenannte Authentifizierungs-Vertrauensniveau von hoch auf niedrig zu senken.

Die AKDB hat allen ihren bayerischen Zulassungsstellen-Kunden bereits angeboten, von dieser Ausnahmegenehmigung Gebrauch zu machen und eine entsprechende Anpassung der Authentifizierungskomponente ihres Bürgerservice-Portals für die i-Kfz-Dienste vorzunehmen. Aufgrund der modularen Architektur des Bürgerservice-Portals könne die Änderung vom AKDB-Kundenservice schnell, unkompliziert und für alle Kunden kostenlos vorgenommen werden, erklärte der kommunale IT-Dienstleister. Laut AKDB will ein Großteil der Zulassungsstellen von der vereinfachten Online-Authentifizierung Gebrauch machen und die AKDB mit der Umkonfiguration beauftragen.

Eine ständig aktualisierte Liste der Zulassungsstellen, bei denen die vereinfachte Anmeldefunktion bereits möglich ist, stellt die AKDB unter www.akdb.de/wirmachenikfzeinfach zur Verfügung.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here