Antragsstellung vorerst gestoppt

0
386
In Nordrhein-Westfalen ist aufgrund betrügerischer Machenschaften die Auszahlung der Corona-Soforthilfe zunächst gestoppt worden. Foto: BS/knipseline, www.pixelio.de)

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat die Möglichkeit zur Antragsstellung für Corona-Soforthilfen vorübergehend beendet. Grund dafür sind gefälschte, betrügerische Formulare. Mit ihnen wollten Kriminellen persönliche Daten abgreifen und möglicherweise für ihre Machenschaften nutzen.

Das ergaben erste Ermittlungen des nordrhein-westfälischen Landeskriminalamtes. Aus diesem Grunde hat das Düsseldorfer Wirtschaftsministerium die Auszahlung der Hilfen zunächst gestoppt. Darüber hinaus wurden – in Absprache mit den Bezirksregierungen in Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln und Münster – auch die Bewilligungen ausgesetzt. Zudem wurden die Corona-Soforthilfe-Internetseiten vom Netz genommen und es wurde Strafanzeige wegen Betruges gestellt.

Ermittlungskommission eingerichtet

Nach aktuellen Erkenntnissen sind etwa 3.500 bis 4.000 Antragssteller in Nordrhein-Westfallen betroffen. Im LKA wurde eine Ermittlungskommission eingerichtet. Sie setzt sich Beamten verschiedener Fachbereiche zusammen, darunter Cyber- und Finanzermittlungen sowie Spezialisten für Wirtschaftskriminalität.

Die Täter suchen nach dem bisherigen Ermittlungsstand im Darknet nach Menschen, die den Kriminellen gegen eine Gewinnbeteiligung ihre Konten zur Verfügung stellen. Von diesen wird dann der Gewinnanteil des Betrügers in Kryptowährungen umgewandelt und so anonymisiert. Dies erschwert anschließend die Identifizierung.

Auch in Berlin ermittelt das LKA im Zusammenhang mit den Corona-Soforthilfen. Dort sollen einige Tausend Personen mehrfach Anträge auf Hilfen gestellt haben. Außerdem kam es zu Fällen von an die Corona-Krise angepassten “Enkeltricks”. Unterdessen stellen Polizeibehörden im Zuge der Corona-Pandemie einen massiven Rückgang der Einbruchszahlen fest, da die Menschen derzeit auch tagsüber oft zuhause sind. Zugleich steigen die Zahlen von Vorfällen häuslicher Gewalt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here