service-bw: digitale Verwaltungsleistungen für Kommunen online gestellt

1
1352
Zum Portfolio der zur Verfügung gestellten Dienstleistungen zählt auch die digitale Anmeldung von Hunden. (Foto: MarlyneArt/pixabay.com)

Kommunen Baden-Württembergs stehen ab sofort auf dem Landesportal service-bw die ersten fünf Verwaltungsdienstleistungen digital zur Verfügung. Das Angebot umfasst unter anderem die Services Hund anmelden oder Meldebescheinigung beantragen. “Jede Gemeinde und jede Stadt im Land kann nun ihren Bürgerinnen und Bürgern die ersten Onlineservices anbieten”, sagt Baden-Württembergs Innen- und Digitalisierungsminister Thomas Strobl.

Mit der Onlinestellung sei ein wichtiger Meilenstein erreicht worden, so Digitalisierungsminister Thomas Strobl. “In Zeiten wie diesen zeigt sich ganz besonders, wie wichtig eine digitale Verwaltung und digitale Verwaltungsleistungen sind. Es wird nun möglich, Behördengänge komfortabel und bequem von Zuhause aus zu erledigen”, betont Strobl. Abzurufen auf dem Landesportal service-bw, stehen die Verwaltungsleistungen Hund anmelden, Plakatierungserlaubnis beantragen, Meldebescheinigung beantragen, Wohnungsgeberbescheinigung ausstellen und ins Ausland abmelden mit sofortiger Wirkung allen 1.101 Gemeinden und Städten des Landes zur Verfügung. Da die Nutzung des Angebots lizenzfrei sei, müsse keine Kommune eine eigene Infrastruktur vorhalten oder Verwaltungsleistungen in Eigenarbeit digitalisieren, sagt der Minister. Bei der Verfolgung des Ziels “E-Government für alle” sei man auf einem guten Weg.

Mehr als 30 Kommunen hätten bereits den Anfang gemacht und würden eine oder mehrere Leistungen der Plattform nutzen, heißt es beim Innenministerium. 

1 Kommentar

  1. Hallo,
    können Sie sagen, wo man sich als Gemeinde oder Agentur für die Gemeinde melden muss, um einen Zugang bei Service-BW zu beantragen? Finde dazu leider nichts.

    Eine E-Mail hatte ich schon gesendet gehabt, Ticket wurde aufgenommen, jedoch ist das schon 1 Woche her.

    Vielen Dank im Voraus

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here