Modern ausgestattet

0
846
Bayerns Polizei, die auch mit den Beschränkungen im Rahmen der Corona-Krise umgehen muss, ist mit zahlreichen mobilen Geräten ausgestattet. (Foto: BS/Redaktion Bayerns Polizei)

Bei der bayerischen Polizei sind momentan insgesamt circa 1.400 Einzelfingerscanner im Einsatz. Die Geräte vom Typ “Normad 30” werden im Rahmen von Fast-ID verwendet.

Darüber hinaus werden im Rahmen des Programms “CardCash” zur bargeldlosen Abwicklung von Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren derzeit 160 mobile Abrechnungsgeräte genutzt. Die Technik vom Typ “Verifone VX 680” kommt bei 45 Dienststellen zur Anwendung. Dabei handelt es sich laut Münchner Innenministerium insbesondere um Verkehrspolizeiinspektionen und Autobahnpolizeistationen. Bis Mitte nächsten Jahres ist eine Erweiterung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs mittels mobiler Abrechnungsgeräte auf 340 Dienststellen mit insgesamt rund 840 neuen Terminals geplant.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here