Streit geht weiter

0
652
Es muss noch juristisch durch ein Gericht entschieden werden, wer tatsächlich neuer Leiter der Polizeiabteilung im Brandenburger Innenministerium wird. (Foto: BS/Lupo, www.pixelio.de)

Die juristische Auseinandersetzung um die Besetzung der Stelle des Polizeiabteilungsleiters im Brandenburger Innenministerium ist noch nicht beendet. Ein unterlegener Kandidat, mutmaßlich Roger Höppner, hatte Konkurrentenklage beim Potsdamer Verwaltungsgericht eingereicht.

Dort wurde ein entsprechendes einstweiliges Rechtsschutzverfahren bestätigt. Es wird unter dem Aktenzeichen 2L 375/20 von der zweiten Kammer des Gerichts bearbeitet. Es war zu vernehmen, dass zeitnah mit einer Entscheidung zu rechnen ist. Sobald der Beschluss den Verfahrensbeteiligten vorliege, solle die Entscheidung auch presseöffentlich gemacht werden, hieß es.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here